Fahrrad Rücklicht - des Radfahrers Sicherheit

Beim Rücklicht reicht in der Regel eine Fahrradlampe mit Batterien. Die Batterien halten doch eine ganze Zeit.

Achten Sie beim Kauf von Rücklicht für Ihr Fahrrad darauf, eine Fahrradlampe mit LED zu kaufen, und zwar mit möglichst vielen LED. Je mehr LED, desto heller leuchtet das Rücklicht in der Nacht und desto besser und eher werden Sie von Autofahrern wahrgenommen.

Außerdem sollten Sie auf den Abstrahlwinkel der Fahrradlampe achten. Das Rücklicht sollte nicht nur geradlinig, sondern auch in die Breite scheinen, damit hinter Ihnen fahrende Verkehrsteilnehmer Sie rechtzeitig auf dem Fahrrad erkennen.

Sie können auf Tests zu Rücklicht zurückgreifen, bevor Sie für Ihr Fahrrad ein Rücklicht kaufen. Besser noch ist es, wenn Sie auf Tests Ihrer Bekannten zurückgreifen können.

Sparen Sie nicht beim Kauf von Rücklicht. Rücklicht für das Fahrrad ist ohnehin günstig, ein paar eingesparte Euros beim Kauf von Fahrradlampen mit sehr günstigen Preisen sind es nicht wert, Abstriche bei Ihrer Sicherheit im Verkehr zu machen. Günstiges Rücklicht, das zugleich aber wirklich seinen Preis wert ist, bekommen Sie von Sigma Sport. Auf Billigangebote von Fahrradlicht-Discountern um die 5 Euro verzichten Sie besser gleich.

Ist blinkendes Rücklicht gefährlich?

Ob Sie dabei beim Kauf von Rücklicht eine konstant leuchtende oder eine blinkende Fahrradlampe kaufen, ist zunächst nicht entscheidend, wichtig ist, dass Sie überhaupt ein Rücklicht haben (und auch bei Dunkelheit, insbesondere in der dunklen Jahreszeit einschalten). Blinkendes Rücklicht kann den Vorteil haben, noch mehr und eher Aufmerksamkeit bei Autofahrern zu erregen, ohne diese wie mit blinkenden Fahrradlampen am vorderen Fahrrad zu irritieren. Von Nachteil kann sein, dass sie den Abstand nicht richtig einschätzen, da sich dieser bei blinkendem Rücklicht mit jedem Impuls sprunghaft verändert.