Fahrradlampen mit Nabendynamo und Dynamo

Von Dynamos angetriebene Fahrradlampen werden durch Treten der Pedale, also durch Muskelkraft angetrieben.

Der Vorteil von Fahrradlampen mit Dynamo ist daher auch die ständige Verfügbarkeit. Die Nachteile überwiegen bei der Fahrradbeleuchtung mit Dynamo, insbesondere bei günstigen Fahrradlampen mit Dynamo und vermeintlichen Schnäppchen, die schnell sehr teuer werden können und Ihre Sicherheit im Verkehr beeinträchtigen. Dynamos rutschen bei Regen und Schnee durch, und das Reibrad der Fahrradlampe nutzt sich ab. Das führt nach einiger Zeit ebenfalls zum Durchrutschen des Dynamos, was nur durch Erneuerung des Dynamos oder der Fahrradlampe behoben werden kann. Weitere Nachteile von Fahrradlampen mit Dynamo sind wahrnehmbare Laufgeräusche des Dynamos, Schmutzanfälligkeit und vor allem der niedrige Wirkungsgrad. Der geringe Wirkungsgrad von Fahrradlampen mit Dynamo hat zur Folge, dass Sie sehr viel Muskelkraft benötigen, um den Dynamo der Fahrradlampe anzutreiben. Diese Kraft zum Antrieb der Fahrradlampe fehlt Ihnen wiederum im entscheidenden Augenblick, in einer gefährlichen Situation angemessen reagieren zu können.

Die moderneren Fahrradlampen mit Nabendynamo sind hingegen nahezu lautlos, wartungsfrei und gegenüber Witterung wie Regen und Schnee und auch gegenüber Schmutz nahezu unempfindlich, was deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Fahrradlampen mit Dynamo sind. Der Nachteil der Fahrzeugbeleuchtung mit diesem Dynamo sind die hohen Preise.